Skip to main content

Beheizbare Sohlen – Warme Füße sind kein Luxus!

Kämpfen auch Sie in der kalten Jahreszeit mit kalten Füßen? Sind diese erst einmal ausgekühlt, frieren wir bald am ganzen Körper. Das kann schnell die Stimmung beim Sport, bei Spaziergängen, Sportveranstaltungen oder auf dem Weihnachtsmarkt vermiesen. Auch das Warten an der Bushaltestelle kann mit kalten Füßen zur Qual werden. Warme Füße auch im Winter sind kein Luxus – mit beheizbaren Sohlen können Sie ganz einfach Abhilfe schaffen.

12345
Therm-ic Warme Füße Sohle thumbnail Alpenheat Schuhheizung thumbnail Ultrasport Beheizbare Thermosohle Action thumbnail Mein Tipp The HEAT company Sohlenwärmer thumbnail Ultrasport Beheizbare Thermosohle Deluxe thumbnail
Modell Therm-ic Warme Füße SohleAlpenheat SchuhheizungUltrasport Beheizbare Thermosohle ActionThe HEAT company SohlenwärmerUltrasport Beheizbare Thermosohle Deluxe
Preis

25,46 €

97,91 €

46,66 € 59,99 €

12,90 € 17,45 €

69,99 €

Testergebnis - - - - -
Bewertung
MaterialEVA-Schaum-Konstruktion5mm PU-Schaumsohle mit integriertem HeizelementEVA-Schaumstoff Oberfläche aus isolierender SynthetikfaserEisenpulver, Wasser, Kochsalz, Aktivkohle, VermikulitEVA-Schaumstoff, überzogen mit isolierender Synthetikfaser
FarbeSilber/Grau/RotSchwarzRot/BlauWeißRot/Blau
GrößenXS: 35-36 S: 37-38 M: 39-41 L: 42-43 XL: 44-45 XXL: 46-4832 - 47,535 - 40 / 41 - 46Large – 41 bis 46 (25 cm lang, 7,5 cm breit)Für individuellen Zuschnitt: 35 - 40 / 41 - 46
Besondere Eigenschaften

Das anatomisch geformte 3D-Fußbett mit Stabilisationslinie sorgt für bessere Kraftverteilung und stabilen Halt, insbesondere im Fersenbereich. Diese Einlegesohle kann mit allen Therm-ic Akkus genutzt werden. Beachten Sie, dass diese separat dazu bestellt werden müssen.

3 Heizstufen für mäßige bis hohe Wärmeleistung.

Beheizbare Sohlen ohne Kabel: In die Sohle integrierter Akku. Individueller Zuschnitt auf Schuhgröße und –form möglich. Wärmeregulierung wird durch Wärmesensoren gesteuert. Mit Funkfernbedienung an Karabinerhaken.

Es handelt sich um selbstklebende Sohlenwärmer, die sich aufgrund eines Oxidationsprozesses erwärmen. Nur für den Einmalgebrauch. Ungiftiges Material.

Kabellose beheizbare Sohlen. Der Akku ist in die Sohle integriert. Sohlen können individuell auf Schuhgröße und -form zugeschnitten werden.
Wärmesensoren steuern Wärmeregulierung. Funkfernbedienung mit Karabinerhaken.

Mein Fazit

Aufgrund vieler begeisterter Kundenstimmen und der langjährigen Erfahrung und Spezialisierung des Herstellers im Bereich tragbarer Heizsystem, halte ich dieses Produkt für sehr empfehlenswert. Insbesondere zum Skifahren scheint sich dieses Produkt aufgrund des stabilen Halts und optimierter Kraftverteilung bewährt zu haben. Sie erhalten sehr gute Qualität zu einem angemessenen Preis.

Aufgrund vieler kritischer Kundenstimmen zu Qualität, Verarbeitung und Haltbarkeit kann ich dieses Produkt nur bedingt empfehlen. Vor allem bei Tätigkeiten mit viel Bewegung löst sich die Kabel-Stecker-Verbindung recht häufig. Brauchbar dürfte dieses Produkt für eher sitzende Tätigkeiten sein.

Prinzipiell ein gutes, leistungsfähiges Produkt. Aufgrund schlechter Verarbeitung kommt es jedoch häufig zu Defekten. Ich rate Ihnen, ein Produkt mit längerer Haltbarkeit zu wählen. Pluspunkte dieser beheizbaren Sohle sind die kabellose Funktionsweise sowie die Fernbedienung.

Zuverlässige Wärmeleistung über bis zu 8 Stunden und viele begeisterte Kundenstimmen sprechen für sich. Die beheizbaren Einlegesohlen ohne Akku von THE HEAT company sind für den gelegentlichen Einsatz definitiv zu empfehlen. Bei häufigem Bedarf, sollten Sie jedoch auf ein Produkt zurückgreifen, dass über einen langen Zeitraum verwendet werden kann.

Grundsätzlich ein gutes und leistungsfähiges Produkt, das jedoch aufgrund schlechter Verarbeitung schnell defekt ist. Ich würde Ihnen empfehlen, ein Produkt mit längerer Haltbarkeit zu erwerben. Ein Pluspunkt dieses Modells ist jedoch die kabellose Heizung und die mitgelieferte Fernbedienung.

Preis

25,46 €

97,91 €

46,66 € 59,99 €

12,90 € 17,45 €

69,99 €

DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼

*Affiliate Link – Diese Seite verlinkt zu unserem Partner Amazon. Wenn Sie von dieser Website zu unserem Partner weitergeleitet werden und etwas kaufen, erhalten wir eine Verkaufsprovision. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

Der Vergleich auf dieser Seite spiegelt nur unsere eigenen Erfahrungen wieder, ausführliche Test – Berichte und die Testsieger finden Sie auf Stiftung Warentest, Ökotest und Chip online.

Was sind beheizbare Sohlen?

Beheizbare Sohlen sind eine besonders einfache und kostengünstige Möglichkeit, um Ihre Füße bei kalten Temperaturen warmzuhalten. Sie können die Sohlen ganz einfach in Ihre Schuhe legen und einschalten – für warme Füße innerhalb kurzer Zeit.

Warum beheizbare Einlegesohlen gut für Sie sind

Kalte Füße sind nicht nur beschwerlich, sondern machen krank. Sobald Ihr Körper auskühlt, wird Ihr Immunsystem gedrosselt, wodurch das Risiko für Erkältungen und Blasenentzündungen deutlich ansteigt. Dieses Risiko können Sie durch den Einsatz beheizbarer Einlegesohlen deutlich verringern.

Vor- und Nachteile beheizbarer Einlegesohlen

Vorteile beheizbarer Einlegesohlen

  • Warme Füße in der kalten Jahreszeit
  • Geringeres Infektionsrisiko
  • Outdoor-Aktivitäten in vollen Zügen genießen – ohne kalte Füße
  • Schnell und einfach

Nachteile beheizbarer Einlegesohlen

  • Einige Modelle sind mit Akku-/Batteriepack und Verbindungskabel ausgestattet. Diese können störend sein und Ihre Bewegungsfreiheit einschränken
  • Beheizbare Sohlen dürfen nicht nass werden
  • Bei den meisten Modellen wird eine Stromquelle wie Akkus oder Batterien benötigt.

Für welche Einsatzgebiete sind beheizbare Einlegesohlen empfehlenswert?

Die Einsatzgebiete beheizbarer Einlegesohlen sind sehr vielseitig. Einige Modelle wurden speziell für Wintersportarten wie Skifahren und Snowboarden entwickelt, können jedoch auch für andere Zwecke verwendet werden. Egal ob Wandern, Spaziergänge mit dem Hund, der Besuch eines Weihnachtsmarktes, beim Reiten, bei der Jagd, beim Fahrradfahren oder Motorradfahren – mit der richtigen beheizbaren Einlage können Sie jede Tätigkeit während der kalten Jahreszeit in vollen Zügen genießen. Insbesondere für Menschen, die sich berufsbedingt viel im Freien aufhalten, lohnt sich die Investition in beheizbare Einlagen von guter Qualität und langer Haltbarkeit.

Wie funktionieren beheizbare Sohlen?

Die meisten Modelle beheizbarer Einlegesohlen sind einfach und intuitiv bedienbar und werden mit Akkus oder Batterien betrieben. Mithilfe dieser Stromquellen werden integrierte Heizelemente erwärmt. Beheizbare Sohlen lassen sich durch Knöpfe beziehungsweise Schalter oder mit einer Fernbedienung regulieren. Die Bedienung per Fernbedienung birgt viele Vorteile, da die Knöpfe und Schalter im Winter unter dicker Kleidung verborgen liegen.

Wie werden beheizbare Sohlen aufgeladen?

Je nach Stromquelle werden beheizbare Einlegesohlen unterschiedlich aufgeladen.

Bei beheizbaren Einlegesohlen mit Akku ist häufig ein Ladegerät im Lieferumfang enthalten. Bei Modellen mit externem Akku-Pack müssen diese entnommen und geladen werden. Bei integriertem Akku wird die ganze Sohle für den Ladevorgang an das Ladegerät angeschlossen. Die Aufladung kann abhängig vom Modell über die Steckdose oder über USB erfolgen. Bei batteriebetriebenen Sohlen müssen entleerte Batterien getauscht werden.

Welche Varianten beheizbarer Sohlen gibt es?

Material beheizbarer Sohlen

Beheizbare Sohlen bestehen aus Kunststoffen, da diese günstig, leicht, unempfindlich und für den Einsatz mit Heizelementen geeignet sind.

Fernbedienung oder Druckknopf

Die meisten Varianten beheizbarer Einlegesohlen werden mit Druckknopf am Akku-/Batteriefach betrieben. Praktikabler sind jedoch Modelle, die mit Fernbedienung reguliert werden können.

Einlegesohlen mit und ohne Verbindungskabel

Beheizbare Einlegesohlen sind sowohl mit als auch ohne Verbindungskabel erhältlich.

Bei der Variante mit Verbindungskabel wird die Akku- oder Batterieeinheit an der Außenseite Ihres Schuhs oder an Ihrem Bein befestigt und durch ein Kabel mit der Sohle verbunden. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die für Ihre Zwecke geeignete Kabellänge.

Die kabellose Variante verfügt über eine in die Sohle integrierte Akku- oder Batterieeinheit. Diese Sohlen sind besonders praktisch in der Nutzung und können per Knopfdruck oder mit Fernbedienung reguliert werden. Kabellose Varianten werden unter anderem vom Hersteller Ultrasport angeboten.

Akku, Batterie oder chemische Reaktion

Die meisten Modelle werden durch Akkus oder Batterien betrieben. Weitere Produkte erwärmen sich durch chemische Reaktionen.

Automatische Regulierung durch integriertes Thermostat

Besonders komfortabel in der Nutzung sind beheizbare Einlegesohlen mit integriertem Thermostat. Ein solches Produkt wird zum Beispiel von Thermo Soles angeboten. Das Thermostat misst die Temperatur im Fußbereich und aktiviert oder deaktiviert die Heizeinlagesohlen nach Bedarf. So behalten Sie angenehm warme Füße, ohne selbst etwas unternehmen zu müssen.

Alpenheat Schuhheizung

Alpenheat Schuhheizung – Beheizbare Sohlen – amazon.de*

In welchen Größen sind beheizbare Einlegesohlen erhältlich?

Beheizbare Einlegesohlen sind in allen herkömmlichen Größen erhältlich. In meinem Vergleich finden Sie Sohlen von Größe 32 bis 48.

Welche Heizleistung erbringen beheizbare Sohlen?

Je nach Hersteller und Preisklasse bieten beheizbare Sohlen eine unterschiedliche Heizleistung. Die Temperaturen von Wärmesohlen bewegt sich in der Regel in einem Bereich von 38 – 45 °C.

Welche Bereiche werden von beheizbaren Sohlen erwärmt?

Es gibt sowohl Modelle, welche die Wärme auf der gesamten Fläche der Fußsohle verteilen als auch solche, die punktuell aufwärmen. Die meisten Heizsohlen wärmen Ihre Füße vor allem im besonders kälteempfindlichen Zehen- und Ballenbereich.

Welche Heizdauer erbringen beheizbare Sohlen?

Die kürzeste Heizdauer wird mit circa 30 Minuten von Gel-Wärme-Heizpads erreicht. Akkubetriebene Modelle können eine Heizleistung von bis zu 22 Stunden erbringen. Es gilt: Je höher die gewählte Heizstufe, desto schneller ist die Energie verbraucht.

Wie viele Heizstufen haben beheizbare Einlegesohlen?

Einige Modelle verfügen lediglich über eine Heizstufe. Bei den meisten Modellen können Sie jedoch zwischen 3 Stufen wählen.

Alpenheat Fire-Fleece beheizte Weste

146,01 € 199,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼

Wie werden beheizbare Einlegesohlen korrekt eingestellt?

Beheizbare Einlegesohlen sollten eine möglichst gleichmäßige, langhaltende Wärmewirkung erzeugen. Achten Sie bei individueller Regulierung darauf, dass die Sohlen nicht zu warm eingestellt werden. Ihre Füße sollten nicht schwitzen, da Feuchtigkeit wiederum kalte Füße begünstigt. Im schlimmsten Fall können bei zu großer Hitze sogar Verbrennungen resultieren. Ideal sind Einlegesohlen mit integriertem Thermostat zur automatischen Temperaturregelung.

Wie ist der Tragekomfort beheizbarer Einlegesohlen?

Beheizbare Einlegesohlen werden in den meisten Fällen als komfortabel empfunden. Besonders zu empfehlen sind Modelle mit anatomischem Fußbett, um Fehlhaltungen, schmerzende Füße und Verspannungen auch bei langem Tragen zu vermeiden.

Stört der Akku oder andere Bestandteile der Einlegesohlen?

Je nach Beschaffenheit der beheizbaren Sohlen kann der Akku-/Batteriepack als störend empfunden werden. Bei Modellen mit Kabel müssen Akku-/Batteriepacks an den Schuhen oder Beinen befestigt werden.

Sowohl Verbindungskabel als auch Akku-/Batteriepack können dabei störend sein und Ihre Bewegungsfreiheit einschränken. Modelle mit integriertem Akku lösen dieses Problem. In manchen Fällen kann die in die Sohle integrierte Energieeinheit als hart wahrgenommen werden.

Können beheizbare Einlegesohlen einfach eingelegt und entnommen werden?

Wie einfach Einlage und Entnahme der beheizbaren Sohlen ist, hängt vom jeweiligen Modell ab. Bei manchen Ausführungen ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt.

Mein Tipp

Legen Sie einen Stoffstreifen so unter die Sohle, dass Sie Ihn zum Herausheben der Sohle nutzen können.

Für welche Schuhe sind beheizbare Einlegesohlen geeignet?

Beheizbare Einlagen sind für die meisten Schuhe geeignet. Einige Modelle wurden vor allem für Skischuhe entwickelt, andere für reguläre Schuhe. In geschlossenen Schuhen erreichen Sie die besten Ergebnisse, da keine Wärme verloren geht und die beheizbaren Einlagen nicht nass werden. Bei der Nutzung eines Modells mit Funkfernbedienung sollten Sie beachten, dass die Signalstärke nicht immer stark genug ist, um das Material jedes Schuhmodells zu durchdringen.

Wie sicher sind beheizbare Einlagen?

Die Nutzung beheizbarer Einlegesohlen ist grundsätzlich ungefährlich. Ein paar Punkte sollten jedoch beachtet werden.

Strom und Wasser

Sie sollten darauf achten, dass Ihre beheizbaren Einlegesohlen – insbesondere alle Teile der Stromversorgung – nicht mit Wasser in Kontakt kommen. Dies kann zu Kurzschlüssen und einem elektrischen Schlag führen.

Vorsichtige Nutzung als Diabetiker

Diabetiker leiden häufig an eingeschränkter Wärmeempfindung in den Füßen und

sollten besonders vorsichtig bei der Auswahl der richtigen Heizstufe sein, um Verbrennungen zu vermeiden.

Vorsichtig mit dem Kabel

Insbesondere bei Modellen mit Kabel sollten Sie vorsichtig sein. Bei zu langem Verbindungskabel oder nicht sachgemäßer Befestigung von Akku-/Batteriepack und Kabel besteht das Risiko zu stolpern oder hängenzubleiben.

Das Design beheizbarer Einlegesohlen

Da Einlagesohlen sich naturgemäß in den Schuhen befinden und nicht sichtbar sind, wird bei der Produktentwicklung mehr Augenmerk auf Funktionalität und Komfort als auf Design gelegt. Dementsprechend sind diese Produkte eher sportlich und schlicht gehalten.

The HEAT company Sohlenwärmer

12,90 € 17,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼

Die korrekte Pflege – So können Sie Ihre beheizbaren Einlagen lange nutzen

Können beheizbare Einlage gewaschen werden?

Beheizbare Wärmesohlen können nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Sie sollten die Sohlen nur mit einem feuchten Tuch und sanften Reinigungsmitteln abreiben. Achten Sie darauf, kein Produkt zu verwenden, das die Oberfläche der Sohlen rutschig machen würde.

Wie können beheizbare Einlagen richtig gepflegt werden?

Da die meisten Menschen an den Füßen mehr oder weniger stark schwitzen, sollten Sie die Sohlen nach jeder Nutzung aus den Schuhen entnehmen, damit diese trocknen und lüften können. Im Idealfall die Oberfläche zusätzlich mit einem feuchten Tuch reinigen.

Wie werden beheizbare Einlagesohlen korrekt gelagert?

Lagern Sie die Einlagen stets sauber und trocken, um Stockflecken sowie Geruchs- und Schimmelbildung zu vermeiden. Sofern die Möglichkeit besteht, sollten Sie Batterien und Akkus vor der Einlagerung entnehmen.

Welche Anbieter für beheizbare Sohlen gibt es auf dem Markt?

In der Zwischenzeit gibt es einige mehr oder weniger bekannte Anbieter auf dem Markt. Dazu gehören neben den Handelsmarken diverser Discounter vor allem die folgenden:

Diese Marke kann ich Ihnen empfehlen

Für den unregelmäßigen Gebrauch sind die selbstklebenden Sohlenwärmer von THE HEAT company sehr zu empfehlen. Sie bieten eine besonders konstante und zuverlässige Wärmeleistung über rund 8 Stunden für wenig Geld. Leider handelt es sich dabei um ein Wegwerfprodukt, das nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden muss.

Für den dauerhaften Gebrauch empfehle ich Ihnen aufgrund mehrheitlich positiver Kundenstimmen, guter Verarbeitung und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis die Heizsohlen der Marke Therm-ic.

In welcher Preisspanne bewegen sich beheizbare Einlegesohlen.

Einige Einmalprodukte sind bereits für nur wenige Euro pro Paar erhältlich. Hochwertige Modelle können jedoch bis 249 EUR kosten.

Welche Gründe haben die Preisunterschiede?

Für diese gravierenden Preisunterschiede gibt es vielfältige Gründe. Unter anderem die folgenden:

  • Einmaliger oder dauerhafter Gebrauch
  • Qualität der Verarbeitung
  • Qualität des verwendeten Materials
  • Leistungsfähigkeit des Akkus
  • Mit Kabel / Ohne Kabel
  • Mit / Ohne Funkfernbedienung
  • Mit / Ohne Sensoren und Wärmeautomatik

Worauf Sie beim Kauf beheizbarer Einlegesohlen achten sollten

Vor dem Kauf Ihrer beheizbaren Einlegesohlen sollten Sie sich mit einigen Aspekten beschäftigen, damit Sie die richtige Wahl treffen und lange Freude am erworbenen Produkt haben.

Welche Größe ist die richtige?

Egal für welche Sohle Sie sich entscheiden, beachten Sie immer, dass Sie in Ihren Schuhen genug Platz zur Verfügung haben sollten. Wenn es im Fußraum zu eng wird, bekommen Sie Druckstellen und haben umso schneller kalte Füße.

Orientieren Sie sich beim Kauf beheizbarer Einlegesohlen an Ihrer Schuhgröße. Beachten Sie, dass sie für ein optimales Wärmeergebnis möglichst passgenau sein sollten. Aus diesem Grund sollte nicht nur die Schuhgröße, sondern auch die Passform des Schuhs berücksichtigt werden. Im Zweifelsfall sind etwas kleinere Einlagen besser als zu große.

Wie dick dürfen Einlegesohlen sein?

Die maximale Dicke von Einlegesohlen hängt stark von Ihrem Schuhwerk ab. Der Fußraum im Schuh darf auf keinen Fall so stark eingeengt werden, dass Ihr Fuß gequetscht wird. Das wäre nicht nur ungesund, sondern führt ebenfalls zu kalten Füßen.

Passgenau oder zugeschnitten?

Auf Schuhgröße und Passform zugeschnittene Einlegesohlen können praktisch sein, da sie nicht nur auf Schuhgröße, sondern auch auf Passform des Schuhes zugeschnitten werden können. Bei beheizbaren Einlegesohlen sind diese jedoch nur bedingt empfehlenswert. Die Heizelemente erstrecken sich lediglich auf den Teil der Sohle, der nicht zugeschnitten wird. Das bedeutet, dass Sie insbesondere bei größeren Füßen eine große, nicht beheizte Fläche haben.

Mit oder ohne Verbindungskabel?

Dieser Punkt spielt vor allem im Zusammenhang mit dem gewünschten Einsatzzweck der beheizbaren Einlagen eine wichtige Rolle. Bedenken Sie, dass sowohl das Verbindungskabel als auch der am Bein oder Schuh befestigte Batterie-/Akkupack je nach Tätigkeit störend sein kann – ganz besonders, wenn Sie viel Bewegungsfreiheit benötigen. Achten Sie unbedingt auf eine für Sie geeignete Kabellänge.

Therm-ic Warme Füße Sohle

25,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼

Beheizbare Einlegesohle mit Akku oder Batterie?

Ich empfehle grundsätzlich, eine akkubetriebene Variante vorzuziehen. Da die Leistung von Akkus häufig stärker, konstanter und langanhaltender ist, werden hochwertigere Modelle der Einlegesohlen mit Akkus angeboten. Damit sparen Sie langfristig Geld und leisten einen Beitrag zum Umweltschutz. Der Nachteil besteht lediglich darin, dass Sie gegebenenfalls das Ladekabel mit sich führen sollten.

Weitere Aspekte, die Sie bedenken sollten

  • Wie häufig kommen die Heizsohlen bei Ihnen in Einsatz?
  • Mit welchen Schuhen möchten sie die Einlagen verwenden?
  • Für welche Tätigkeiten sollen die Wärmesohlen genutzt werden?
  • Wie lange muss die Heizdauer für Ihre Zwecke sein?
  • Sitzen oder stehen Sie bei dieser Tätigkeit?
  • Können Ihre Schuhe dabei innen nass werden?
  • Benötigen Sie mehrere Heizstufen?
  • Benötigen Sie eine Fernbedienung?
  • Möchten Sie ein Modell mit ergonomischem Fußbett?
  • Kauf im Fachgeschäft oder im Onlinehandel?
  • Unbedenkliche CE-zertifizierte Produkte

Welche Alternativen zu beheizbaren Sohlen gibt es?

Beheizbare Sohlen sind eine einfache und vergleichsweise günstige Möglichkeit, sich vor Kälte zu schützen – doch sie sind nicht die einzige Alternative. Ich stelle Ihnen hier einige Alternativen zu beheizbaren Einlegesohlen vor.

Filz- oder Lammfell-Einlagesohlen

Häufig reicht es bereits aus, Ihre Füße gegen Wärmeverlust zu schützen. Filz- oder Lammfell-Einlegesohlen leisten Ihnen dabei gute Dienste. Sie halten Ihre Füße warm und verhindern den Verlust von Wärme durch die Schuhsohle. Bei nassen Füßen werden Sie jedoch trotz hochwertiger Einlagen kalte Füße bekommen.

Filz ist ein natürliches, atmungsaktives Material und sorgt zusätzlich für eine Dämpfung beim Laufen. Im Gegensatz zu Lammfell können Filz-Einlegesohlen nicht so schnell plattgetreten werden.

Lammfell-Einlagesohlen sind ebenfalls aus einem natürlichen, sehr angenehmen Material. Beachten Sie jedoch, dass es bei Beanspruchung schneller plattgetreten wird und möglicherweise Verklumpungen bildet, die beim Tragen unangenehm sind.

Gel-Wärme-Schuheinlagen

Bestimmt kennen Sie Gel-Handwärmer, die mit nur einem Klick des Metallplättchens im Inneren aktiviert werden. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren die Gel-Wärme-Schuheinlagen. Der Vorteil besteht darin, dass diese Einlagen rund 100 Mal in kochendem Wasser wieder nutzbar gemacht werden können. Der große Nachteil liegt in der kurzen Wärmedauer. Laut Kundenerfahrungen wärmen diese Einlagen lediglich rund 30 Minuten und sind daher für längere Aufenthalte in der Kälte nicht zu empfehlen.

Mein Tipp

Investieren Sie in beheizbare Kleidungsstücke mit langer Heizleistung und Haltbarkeit.

Sauerstoff-aktivierte Zehenwärmer & Einlagen

Wärme entsteht bei dieser Alternative durch Oxidation von Aktivkohle und Eisen für bis zu acht Stunden. Einigen Kundenberichten zufolge können die Einlagen bei kürzerer Nutzung vorübergehend in einer luftdicht verschlossenen Plastiktüte aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt weiterverwendet werden. Bedenken Sie, dass derartige Einlagen vor allem bei günstiger Qualität möglicherweise als unbequem empfunden werden und empfindliche Druckstellen resultieren können. Die selbstklebenden Sohlenwärmer von THE HEAT company werden als angenehm beschrieben.

Der Vorteil von sauerstoff-aktivierten Zehenwärmern und Einlagen besteht darin, dass keine Stromquelle benötigt wird und Sie diese platzsparend mit sich führen können bis sie benötigt werden.

Der Nachteil dieser Pads besteht darin, dass sie nur einmal genutzt werden können und somit mehr Müll verursachen. Die gute Nachricht: Es sind keine umweltbelastenden Giftstoffe enthalten.

Fußsack – Besonders empfehlenswert bei der Jagd

Bei sitzenden Tätigkeiten bietet sich die Nutzung eines Fußsacks an. Der Vorteil besteht darin, dass nicht nur die Füße, sondern auch die Beine warmgehalten werden. Besonders häufig wird ein solcher Fußsack bei der Jagd oder von Menschen im Rollstuhl eingesetzt. Grundsätzlich kommt auch eine Nutzung bei Pferdeschlitten- oder Hundeschlittenfahrten in Frage. Beachten Sie jedoch, dass Sie mit einem Fußsack in Gefahrensituationen nicht sehr schnell reagieren können.

Kälteschutzstiefel

Zugegeben, diese Stiefel mögen je nach Modell an eine Nordpol-Expedition erinnern, doch sie erfüllen ihren Zweck: warme, trockene Füße bei Temperaturen bis zu 40 Grad unter dem Nullpunkt. Vor allem bei den Männern erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit. Da sie in der Regel zu 100 % wasserdicht sind, können Sie optimal für Arbeiten im Freien genutzt werden.

Fazit

Beheizbare Einlegesohlen sind eine gute Möglichkeit, um Ihre Füße auch in der kalten Jahreszeit warmzuhalten. Kaufen Sie Ihre Einlagen unbedingt passend zu Schuhwerk und gewünschtem Verwendungszweck.

Beachten Sie, dass es bei beheizbaren Einlagen große Qualitätsunterschiede gibt. Nehmen Sie lieber etwas mehr Geld für gute Qualität in die Hand, damit Sie lange Freude daran haben. Günstige Modelle fallen bei Kundentests häufig im Bereich Heizleistung, Komfort und Haltbarkeit durch. Wer hier zu sehr spart, wird nicht das gewünschte Ergebnis erreichen und kauft vermutlich zweimal.

Ultrasport Beheizbare Thermosohle Deluxe

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼